#18 SEAT TSUKUBA CUP — Ankündigung und Anmeldung

plakat_ankuendigung

SEAT TSUKUBA CUP

Am Sonntag, den 12.05.2013, startet der 3FC sein insgesamt 18. Rennen — dieses Mal wird auf Wertung gefahren mit dem 2007 SEAT Leon Supercup!

Details

  • Tsukuba Circuit
  • 41 Runden // zwei Boxenstopps
  • Qualifying // Einführungsrunde und stehender Start

Fahrzeug

  • 2007 SEAT Leon Supercup
  • UNITY-System wird geprüft
  • Renntaugliche Lackierung erwünscht
  • Standardfahrhilfen sind gestattet

Hinweise
Die Box muss auf reguläre Art angefahren werden, d.h. die Einfahrt rechts vor der letzten Kurve muss genutzt werden. Späteres Einbiegen in die Boxengasse wie etwa vor Start und Ziel ist aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt! Empfohlene Boxeneinfahrt-Geschwindigkeit: 3. Gang // 100-105 km/h. Bei der Boxenausfahrt darf die orangene Linie nicht überfahren werden, und der aus der Box kommende Fahrer bleibt die komplette 1. Kurve innen und ordnet sich erst Ausgang Kurve 1 wieder in die Ideallinie ein!

Wir freuen uns auf das Rennen!

#33 gunboundchars & #20 cervantes1976

anmeldung

Bitte meldet Euch wie üblich in den Kommentaren für das Rennen an (#[3FC] [Gamertag]):

01. #33 gunbounchars

02. #20 cervantes1976
Forza91

03. #70 RushOliver
Forza91

04. #88 Fettysoft
seat

05. #85 Manuel1085

06. #60 p360hil
GetPhoto

07. #8 Cyrax Black

08. #57 DerDuder

09. #112 Holzkind

10. #469 jimmy 19469

ScreenShot-New-534

11.

12.

13.

14.

15.

16.

78 Kommentare zu “#18 SEAT TSUKUBA CUP — Ankündigung und Anmeldung

  1. gunboundchars sagt:

    Ok werde bei zukünftigen Rennen, wieder im vollen Umfang auf xbl Berichten. Bin nicht davon ausgegangen das die PMs irgendwer beachtet, lol.
    Aber trotzdem danke das du dabei warst, was hälst du denn von dem Unity System, auch wenn du jetzt keine Zeit zum Üben hattest?

    • grooviak sagt:

      ich glaube, wenn auch im Thread mehr los wäre, würde das helfen. Ihr habt ja hier anscheinend schwerstens rumdiskutiert… Im Maniac-Forum hätte ich das auf jeden Fall mitbekommen ^_^

      Ja das Unity System ist schon ne ganz coole Idee, damit die Rennen spannend bleiben. Wenn ich ein bisschen mehr Zeit investieren würde/könnte, wär es wohl auch schon möglich dass ich da zumindest das letzte Drittel mal so ein bisschen aufmische ; )

      Für Rush isses natürlich ein Haufen Arbeit und irgendwer (OnkelDoc?) fand das ja auch gar nicht gut wenn nicht mehr nur Skill allein entscheidet. Aber ich denke, gerade im Hinblick auf das Überleben des 3fc, ist es definitiv die richtige Entscheidung das beizubehalten.

  2. grooviak sagt:

    uiuiui habe das Rennen irgendwie gar nicht auf dem Zettel gehabt, bis gerade die XBLPM von Dolphin kam! Aber Tsukuba sollte wohl machbar sein ;)
    Mal sehen ob die verbleibende Stunde auch noch für ne Lackierung reicht :P

  3. RushOliver sagt:

    Finale UNITY-Setups sind in meinem Shop zu finden.

    Teilt die Setups so ein als würde ich mitfahren, dann wäre ich der Einzige der mit Unity-1 fährt. Im Shop selber ist auch kein Unity-1 Setup zu finden.

    Viel Spaß beim Rennen.

  4. RushOliver sagt:

    Stelle Morgen Abend die Unity-Setups fertig und stell sie bei mir in den Shop. Allerdings werde ich am Sonntag nicht mitfahren…..tut mir leid.

    Ich hab schließlich sogar ein reales Leben. *fg*

  5. DerDuder sagt:

    Hallo Zusammen,
    ich lese hier fleissig über das Unity System.
    Herzlichen Dank an Rush für die Zeit, die er darin investiert. Aber wo kriege ich die denn her? Im Shop finde ich nur Unity Setups für die BR #17.
    Steh ich auf dem Schlauch?

    • Phil sagt:

      die sind momentan noch in der Entwicklung, sobald sie fertig sind wird Rush sie in seinen Shop laden.

      Wenn du willst schick ich dir nachher die (eigentlich schon fertige) Vorabversion des Unity-4 Setups

      • DerDuder sagt:

        Das wäre cool. Nick ist „DerDuder“.
        Ich würde dann mal ein paar Runden damit drehen und die Zeiten dann in die Liste eintragen.

  6. Phil sagt:

    @Rush, vielleicht hilft dir das: https://docs.google.com/spreadsheet/ccc?key=0AjJCLZO_2_CYdEVPbXNPQjU4Y25XVmpIV05CckVzRHc&usp=sharing

    Das Dokument kann von jedem bearbeitet werden, der den Link hat – wer schon Testrunden mit oder ohne Setup gefahren ist, kann seine Zeiten gleich eintragen :)

    • RushOliver sagt:

      Siehste…..die Tabelle hilft nicht im Geringsten. Das Problem ist das nicht nur die Top-Zeiten den Ausschlag geben, ansonsten müßtest Du mit Unity-3 anstatt Unity-4 fahren. :)

      Um das Alles unter einen Hut zu bekommen, bedarf es einer Mittelung aus zu erwartenden Topzeiten und Durchschnittszeiten. Desweiteren muß ich berücksichtigen das die leistungsgesteigerten Setups noch für Fahrer schwächerer Setups überholbar bleiben. Was voraussetzt das ich die Eigenschaften des zu fahrenden Kurses und die Möglichkeiten des eingesetzten Fahrzeugs ebenfalls einbeziehe. Das ist sowas wie die Quadratur des Kreises.

      Zu allen Überfluss will der Vizechef auch noch ne Anleitung zum Basteln. Dabei weiß ich doch selber garnicht wo und wie ich das hinbekommen soll. ;)

      Manchmal ist das zum Heulen *g*

      • Du machst mich weinen! Ich würde mich freuen (!), wenn es das Unity-System in den „Werkstatt“-Bereich schaffte, da es hier in den Kommentaren zur Ankündigung eines Rennens einfach (früher oder später) untergeht.

        Ich will erhalten, bewahren, erinnern, verbessern! Tu mit! ALLES FÜR DEN CLUB! (^^)

        ~~

        Das System ist doch so schon recht ausgefeilt. Ich würde jetzt mal um einen Applaus bitten und Rush von seiner selbst gestellten Aufgabe entbinden, die Setups weiter zu verfeinern! Sonst schraubt er bis zum 12.05.2013 durch, um dann festzustellen, dass wir seiner Setups mit unserem holprigen Fahrstil nicht würdig sind. Was meint Ihr?!

        • RushOliver sagt:

          Du verstehst das mal wieder falsch… ;D

          Ich weiß nicht WIE ich das Vorgehen zu den Setups erklären soll, weil ich es zur Zeit nicht erklären kann. Ich weiß zwar was ich tue und was passiert wenn ich einen Regler im Setup verändere aber das erklärt nicht wie ich das Unity-System umsetze.

          Ich muß erahnen wieviel Mehrleistung ich dazugeben muß damit ein Anderer bestimmte Zeiten erreichen kann. Außerdem bastel ich daran nicht jeden Tag, noch unentwegt und schon garnicht bis zum 12. Mai. Unity-01, 02 und 04 stehen fest. Unity-03 wird vermutlich ebenfalls bleiben aber 05 muß überarbeitet werden.

          Danach ist es so wie es ist.

          • Dann halten wir die Sache doch einfach: Je Rennen, das mit dem Unity-System gefahren wird, stellen wir einfach die Specs der Setups so vor, dass sie sich nachbauen lassen. An den Beginn kommt eine kleine Erläuterung des Systems und schon kann, wer immer (auch für FM5!) daran Interesse hat, die Setups für seinen Club nachbauen. Und wir haben auf dem Blog wieder Mehrwert geschaffen ;D

        • grumbscut sagt:

          Ich meine…
          Cyrax, Manuel, Gun auf jeden fall auf unity 2, die fahren mind. genauso schnell wie ich. wenn ich mit u3 ne 1.01:052 fahren kann, dann schaffen die es in absehbarer zeit in aehnliche dimensionen. cervantes traue ich das auch locker zu, eins zwei trainings und u4 welches ja nur wenig schneller als u3 ist, ist fuer cervantes dann zu stark, ihm fehlt wie ich denke nur ein wenig das training. also cervantes von mir aus u3. phil, holzkind und duder? auf u4. obwohl phil jetzt auch schon gut trainiert ist :).
          u5 fuer kleto und jimmy passt sicherlich…

          vielleicht hilft die punktetabelle auch ein wenig, um zu zeigen wie so die durchschnitts-rennergebnisse sind. auch das lotusrennen hat es gezeigt, es gibt gruppen, die sollte man vielleicht nicht auseinanderreissen, da sie eh schon eng beieinander sind.

      • Phil sagt:

        na also, die Spalte „ungefähre Durchschnittszeit pro Runde“, die ich vergessen hab, haste doch ergänzt, damit hilft das doch den Überblick zu bewahren, von wegen „nicht im Geringsten“ ;)

  7. RushOliver sagt:

    Nochmals danke an Fettysoft und Phil, die mir am heutigen Abend beim Datensammeln hervorragend geholfen haben. Durch ihre Hilfe konnten die Unity-Systeme zum Teil verfeinert werden.

    Unity-1 bleibt unverändert….halt Serienzustand.

    Unity-2 hat ein kleine Verbesserung erfahren

    Unity-3 bleibt zur Zeit noch so wie es ist. Benötige hier dringenst noch mehr Daten um dieses Setup einpegeln zu können.

    Unity-4 wurde minimal eingebremst um eine bessere Balance zu den anderen Einstellungen zu erreichen.

    Unity-5 wird noch eine Verbesserung erfahren.

    Nach mehreren Testläufen mit Fetty (Unity-2), Phil (Unity-4) und mir selber (Unity-1), konnten wir selbst ein 20 Runden andauerndes Rennen mit extrem geringen Abständen zu Ende bringen. Alle 3 Fahrzeuge passierten innerhalb von 3 Sekunden die Ziellinie. Da reicht die ein oder andere schlechte Runde und man verliert unter Umständen einen Platz.

  8. So. Habe gerade kurz ein paar Runden mit dem Setup gedreht, das Du mir geschickt hattest, Rush (A 573). Damit war auf Anhieb eine 01:02.0XX drin, beste Zeit lag (kurz über die Strecke gekommen) bei einer (damit unsauberen aber durchaus gut erreichbaren und realisitischen) 01:01.7xx nach 6 Runden. Mit ein wenig mehr Übung sollte eher eine Zeit unter 01:02 drin sein,

    • RushOliver sagt:

      Cool…..dann hoffe ich das Phil das ähnlich hinbekommt. Somit wären es dann schon 5 Fahrer die auf einem identischen Niveau wären. Jimmy und Kleterone muß ich noch ein wenig Zunder verpassen aber bei denen hängt das auch an der Konzentration und Übung beim Fahren.

      Ich versuche sie aber auf identische Zeiten zu bringen.

  9. @Rush: Zunächst mal gute Besserung, hier ist die Lage leider genau so ;)

    Hast Du nicht Lust, das Unity-System in der Werkstatt vorzustellen? Das könnte vielleicht auch für andere Clubs interessant werden, vor allem, wenn es auf Forza Motorsport 5 zugeht. Dann hätten wir hier wieder einen echten Mehrwert für die Community geschaffen, was mich sehr freuen würde (alles für den Dackel, alles für den Club!).

    Ich denke einfach an eine Art kurzes „Entwicklertagebuch“ am Beispiel der unterschiedlichen Rennen: Was wird gefahren, wer fährt mit, wie sind die Ausgangsbedingungen und wie trimmt man das Fahrzeug so, dass vergleichbare Ausgangsbedingungen da sind. Fände das großartig.

    • RushOliver sagt:

      Ich tappe beim Unity-System im Moment auch noch im Dunkeln, es ist nicht so einfach meine Zeiten auf die anderer Fahrer übertragen zu können. Ist ein Fahrer 1 Sekunde langsamer als ich selber, muß das entsprechende Unity-Setup (wenn ICH es fahre) schon 1,5 Sekunden bringen…….sonst schafft der andere Fahrer nur eine Verbesserung von 0,8 Sekunden.

      Ich versuche im Moment das Unity-System auf die Spitze zu treiben und tappe weitesgehend im Dunkeln. Im Grunde müßte JEDER Fahrer für mich ein entsprechendes Setup testen, denn ohne Daten weiß ich nicht wie ich es anpassen soll.

      Das WIE beim Anpassen hat dann wiederrum eher etwas mit der allgemeinen Setup-Einstellung zu tun. Der Haken an der Sache ist das ich die Werte von Rennen zu Rennen nicht einmal mitnehmen kann, da es auch auf das jeweilige Fahrzeug ankommt. Der Seat ist recht anspruchslos zu fahren, daher sind mehr Fahrer im gleichen Zeitfenster…..während der Lotus komplexer (und vor allem die Strecke) war und die Spreu stärker trennte.

      Mir wäre es lieber ich hätte nicht soviele Unbekannte…..aber Jedem werde ich es leider auch nicht Recht machen können. Wäre OnkelDoc hier und wäre jetzt OHNE Setup gegenüber Fetty und Gun auf einmal 0,2 Sekunden langsamer, der würd mir den Seat um die Ohren hauen. ;D

      Ich nehme das jetzt einfach mal hin…..egal ob ich nur 4 oder 5 werde. Wer weiß….vielleicht gewinne ich ja doch. ;)

  10. RushOliver sagt:

    Tag die Herren,

    bin die nächsten 2 Tage krankgeschrieben und habe schon vergangenen Sonntag damit angefangen das komplette UNITY-System auszutesten. Bisher gibt es 5 Stufen. Bei Bedarf kommt aber noch ein Unity-6 hinzu.

    Ziel ist es so gut wie möglich JEDEN Fahrer an eine 01:02,200 bis 01:02,000 heranzuführen. Bekomme ich das hin, hat JEDER die Möglichkeit das Rennen zu gewinnen. Es liegt dann nur an der eigenen Konstanz und wie gut man sich durch das Feld wühlen kann. Letzteres ist alles Andere als einfach.

    Damit es nicht zwingend passiert das ich von der Pole starte, habe ich den Cheffes noch einen anderen Vorschlag unterbreitet, wodurch JEDER im Qualifying die Chance auf die Poleposition hat.

    Haltet mich bitte auf dem Laufenden bezüglich eurer Rundenzeiten, denn nur so kann ich das UNITY-System auf die Spitze treiben und für möglichst gleiche Gewinnchancen etwas austüfteln. Ehrlichkeit von eurer Seite natürlich vorausgesetzt. :)

    • RushOliver sagt:

      UNITY-01:
      Serienzustand des ausgewählten Seat Leon Supercup

      UNITY-02:
      Reine Setupveränderung damit das Fahrzeug besser durch die Kurven geht und wenig untersteuert.

      UNITY-03:
      Identisch mit Unity-02 allerdings wurde das Fahrzeug um 150Kg leichter gemacht.

      UNITY-04:
      Identisch mit Unity-03, jedoch mit minimal gesteigerter Motorleistung.

      UNITY-05:
      Identisch mit Unity-04, mit stärker erhöhter Motorleistung

      • grumbscut sagt:

        super arbeit rush! also die 1:02.2xx bis 1.03.3xx bekomm ich halbwegs konstant hin, bisher

        • RushOliver sagt:

          Dann bekommst Du jetzt das Unity-3 Setup zum Testen. Damit fährt der Gun konstante 01:02,1xx. Eventuell lasse ich dafür das Unity-2 Setup komplett fallen-

          • grumbscut sagt:

            am mittwoch werde ich testen

          • grumbscut sagt:

            Also ich denke du hast mir Unity 2 geschickt. Zumindest hat es keine gewichtsveraenderung. Ich habe es zwar geschafft nach 25 runden meine Bestzeit auf 1:01.993 zu druecken, aber liege konstant eher etwas schlechter als im originalzustand. Ich hatte das gefuehl das auto lenkt etwas schlechter… es sei denn mann trifft die linie genau…

            ich versuche es nun mit unity 2 mit 150 kg weniger…

            • grumbscut sagt:

              also wenn unity 3 = unity2 -150 kg = A561 dann fahr ich damit locker schneller als meine bisherige bestzeit. hatte meinen geist gleich in der 2 runde. hab ihn kurz vor der ziellinie ueberholen lassen… ich denke damit kann ich mittlere bis hohe 1.01er zeiten konstant fahren. unity 2 und 3 ist ca. 1 sek. langsamer…

            • RushOliver sagt:

              Bin krank und habe noch nichts geschickt. Im Vorfeld hatte ich an dich mal Unity-2 verschickt.

              Muss Unity-3 etwas modifizieren, sonst ist das für 2-3 Fahrer zu gut und ich bekomme die schwächeren Fahrer nicht mehr herangeführt. Muß sehen wie gut Phil und Cervantes mit Unity-4 klarkommen, die müssen damit gut 1 Sekunde schneller werden.

              Mit Unity-3 fährt Gun z.B. konstant um 01:02,0xx …..auch mal drunter und mal kurz drüber. Ohne fahr ich selber im Schnitt eine 01:02,3xx. Das wäre für mich zwar OK und verlangt ein Fighten ohne Ende aber da krieg ich die anderen Fahrer nicht hin.

              • RushOliver sagt:

                Werde wohl 10-20Kg draufpacken………das wars dann aber auch. Damit müßtet ihr immer noch 01:01,8xx fahren………Gun ist ja mit dem ursprünglichen Unity-3 im ersten Versuch (10 Runden) eine 01:01,7xx gefahren.

                Kurioserweise bekommt ihr mit Unity-2 keine Steigerung hin. Bei eigenen Test waren damit 2-3 Zehntel drin und eine 01:01,5xx war für mich erfahrbar.

                • grumbscut sagt:

                  10 bis 20 kg drauf ? da bekommst du hoechstens 10 kilo mit den felgen hin… vielleicht noch mit groesseren raedern… das bedeutet aber evtl. wieder ein vorteil … schwierig

                  • RushOliver sagt:

                    So wie es ausschaut bleibt das Unity-3 aber so wie es ist, da Cervantes mit Unity-4 anscheinend identische Zeiten hinbekommt. Sonst muß ich beide Setups leicht abwerten……das macht mehr Arbeit als selber mit dem Unity-1 Setup in den sauren Apfel zu beißen und eventuell ne Zehntel langsamer zu sein. Es bleibt also so wie es ist. ;)

                    Unity-3 lasse ich dir heute Abend zukommen, dann müßtest Du ähnliche Zeiten wie Gun hinbekommen.

      • Phil sagt:

        super, dass du dich da so engagierst!
        in einer guten Runde schaff ich eine niedrige 01:03. schneller wird schwierig. konstant geht’s dann eher Richtung 01:04

      • Klingt sehr gut — und spannend. Meine Zeit: 1.03.3xx fahre ich konstant.

  11. jimmy 19469 sagt:

    #469 jimmy 19469

    Hallo zusammen! Bin auch dabei.

    …und danke für das tolle Viedo vom Lotus racing

  12. Holzkind sagt:

    #112 Holzkind

  13. grumbscut sagt:

    Wir, Phil, Rush und Ich, haben gestern ein bisschen getestet und zwar wie es mit dem ueberholen wird, auf tsukuba.

    Fazit: Rush kann mit 1.08er Rundenzeiten vornweg fahren, wir kommen nicht vorbei ohne ihn ganz boese rauszuschubsen. Ich denke wenn es Tsukuba wird muss draengeln im gewissen masse ‚erlaubt‘ sein, sonst wird es extrem frustrierend.

    Fuer besser befundene Strecken (getestet und in Reihenfolge meiner Bewertung:
    Mugello kurz
    Sunset Peninsula kurz
    Sebring Club

    auf Maple Valley Kurz war laut Rush das ueberholen noch schwieriger…

    vielleicht bekommen wir noch ein proberennen mit mehreren fahren (inkl. der chefs) hin…

  14. 01:03.069 — letzter Stand. Halbe Sekunde ist noch drin, mit etwas mehr Konstanz.

  15. DerDuder sagt:

    #57 DerDuder

  16. cyrax-black sagt:

    #08 cyrax-black
    Freude!!

  17. Schnelle Runde in 01:03.880 mit Luft nach oben. Macht Laune!

    • grumbscut sagt:

      ja luft ist noch… bin jetzt bei 1:02.433

      • RushOliver sagt:

        Auf jedenfall ist der Seat nicht sonderlich präzise zu fahren und ist auch unsauber noch recht schnell um den Kurs zu bewegen. Das kommt euch Controllerfuzzies ganz gut entgegen. ;-P

        Wie man auf diesem „Micki-Maus-Kurs“ allerdings sauber überholen soll ist mir absolut schleierhaft.

        Achja…. zur Zeit eine 01:01,845

        • Möglicherweise sollten wir drei Stopps einplanen, so dass man strategisch fahren kann. Wegen der Zeit — im Moment eine 01:03:3xx. Geht man etwas spitzer in die Kurven rein, ist da noch Zeit zu holen. Muss auch mal die Bremseinstellungen überprüfen, möglicherweise verliere ich dadurch Zeit. Muss ich mal gucken.

          • RushOliver sagt:

            Das saubere Überholen ist nahezu unmöglich. Die Einzigen Möglichkeiten liegen vor der letzten und der ersten Kurve, dazwischen ist es ohne einen extrem groben Fehler des Vordermannes nur mit der Brechstange möglich. Selbst die verbleibenden Möglichkeiten lassen sich problemlos mit einer Kampflinie blocken. Strategie bringt hier auch wenig, da das Feld wegen der geringen Kursgröße breitgefächert aufgeteilt wird, so daß man immer Gefahr läuft nach dem Boxenstop ins Getümmel zu geraten. Die Rundenzeiten werden nämlich extrem schwanken….. bis zu 1 Sekunde Unterschied von Runde zu Runde. Bei optimaler Fahrweise können immer noch 0,3 Sekunden drin liegen, was an der fehlenden Präzision des Seat liegt.

            Ich habe zwar immer etwas zu meckern aber der Kurs ist der größte Fehlgriff EVER. ;-)

            Das UNITY-System muß ebenfalls anders angegangen werden, da schiere Mehrleistung hier für schwächere Fahrer tödlich sein kann. Der Seat schiebt auch schon so viel zu viel über die Vorderräder. Man wird wohl mit Grip und Fahrbarkeit aufwarten müssen um schwächeren Fahrern einen echten Vorteil zu verschaffen.

            Mein Lenkrad setzt auch schon nach 20 Runden beim Forcefeedback aus, daher muß man auch nicht befürchten das ich problemlos durchfahren kann……ich werde wohl mit tödlicher Sicherheit mitten im Rennen ohne jegliches Lenkgefühl auskommen müssen. Die einzige Möglichkeit das zu verhindern ist eine andere Linienwahl, die aber um ne 1/2 bis 3/4 Sekunde pro Runde langsamer ist. ;-)

            Wird auf die ein oder andere Weise lustig werden. *g*

            • gunboundchars sagt:

              Die Streckenwahl ist quasi dir gewidmet :D

              • RushOliver sagt:

                Das war mir schon vor dem Erstellen des etwas längeren Textes klar geworden ;D

                • grumbscut sagt:

                  Das Ueberholproblem hatte ich auch schon gesehen, vllt. machen wir unter der Woche ein kleine Proberennen und schauen mal ob es nicht zu frustrierend ist ?

                  • RushOliver sagt:

                    Können wir gerne machen. Mal sehen Wer die Tage ebenfalls für ein paar Runden Zeit hätte.

                  • Gears of Mimimi war doch ähnlich gelagert – da der SEAT nicht sehr präzise reagiert, werden sich imo viele Lücken neben der Ideallinie auftun. Auch dürfte beim Herausbeschleunigen aus dem S (Reifendurchfahrt) auf die Spitzkehre zu durch ein enges Fahrerfeld der ein oder andere Überholvorgang möglich werden.

                    • RushOliver sagt:

                      Es geht aber auch NUR durch Fehler des Vordermannes, ansonsten ist das Überholen nur mit Brechstange möglich. Aber selbst wenn der Vordermann einen Fehler macht, kann man auch dann nicht ohne Weiteres sofort an ihm vorbeikommen.,

                    • Aber das macht ja die Cups mit SEAT LEON und RENAULT CLIO auch aus. Ein großes Fahrerfeld wäre halt super. Und vllt. 40 Runden mit drei Stopps.

                    • RushOliver sagt:

                      Lass und erstmal ein Proberennen unter der Woche machen, dann sehen wir was geht und was nicht.

                  • gunboundchars sagt:

                    Es jammert doch auch keiner über Formel 1 in Monaco ;) Wenn sich das Rennen dadurch entscheidet wer mehr konzentration mitbringt dann soll es so sein. Bei einem Fujimi bergrennen kann man „eigentlich“ auch nicht überholen :)

                    Perfekte Übungskurs um Fetty das geduldige hinterfahren beizubringen ;)

                    • grumbscut sagt:

                      hey :), ich bin immer geduldig hinterhergefahren. damals bei handling vs. handling war es ein lag problem und beim back to the future ein verbremser…

                      und beim letzten rennen hab ich echt extrem aufgepasst keinen von euch rauszuschieben :)

                      und ausserdem werd ich eh nur hinter rush herfahren :)

                    • RushOliver sagt:

                      Solange der Fetty kein Lag hat, fährt der extrem fair. Wir sind im Vorfeld des Lotus Event mal 5 Runden in Mugello gefahren und da hatte ich mit Fetty dank dem UNITY-System einen erstklassigen Fight über 2-3 Runden. Wir sind mehrmals auf gleicher Höhe gewesen und selbst wenn ich Fetty über eine Kampflinie geblockt habe ist nix passiert. Wir haben uns nur einmal berührt und selbst das war absolut im Rahmen dessen was man Racing nennt.

                      Wenigstens war Fetty in der Lage in mein Heck zu kriechen…….da kommst Du ja nicht einmal annähernd dran. ;D

        • grumbscut sagt:

          Ich fand das Auto bisher eigentlich extrem gutmuetig

          • Phil sagt:

            geht mir genauso, der Wagen gehört sogar eigentlich zu meinen absoluten Lieblingsautos in Forza 4 ^^
            Finde das Handling total klasse, da kann man auch etwas zu schnell in eine Kurve fahren, und gerade wenn man denkt, man kommt nicht „rum“, lenkt der Leon noch weiter ein, und man schafft die Kurve.
            Finde das macht dank der direkten Lenkung richtig viel Spaß genau diesen Grad zwischen zu schnell und zu langsam auszutarieren.

            Lustig ist auch, dass ich vor paar Wochen genau dieses Event im Kopf hatte und mich nicht zwischen dem „spanischen“ Ladera Test Track und Tsukuba entscheiden konnte^^

            Nach 16 Runden liegt meine Bestzeit bei aktuell 01:03,226 – aber schneller geht definitiv nicht, eine 01:04 bekomme ich recht konstant hin.. – bei spontanen Trainings bin ich gern dabei

  18. Phil sagt:

    Super!
    #60 p360hil

  19. Manuel1085 sagt:

    #85 Manuel1085

  20. rusholiver sagt:

    #70 RushOliver

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s