{BR] #17 LOTUS RACING — Auswertung, Berichte und Bilder

Ohne-Titel-1

Gestern ging der 3FC auf dem Hockenheimring in sein 17. Clubrennen. Phil (#60 p360hil) hatte angeregt, ein UNITY-Setup aufzusetzen, das fahrerische Unterschiede zwischen den Teilnehmern reduzieren sollte, um damit die Rennen spannender zu machen. Seine Idee, mit zwei Stufen zu beginnen, wurde von Rush (#70 RushOliver) aufgegriffen und verfeinert. Am Schluss standen drei Setups zur Verfügung, die vor allem im Mittelfeld für spannende Rennaction gesorgt haben dürften.

Fettysoft (#88 Fettysoft) stieß erst nach dem Qualifying dazu und Giama (#55 Giama360) kam — vermutlich wegen Verbindungsproblemen — erst sehr spät dazu und konnte deshalb vermutlich seinen Podiumsplatz nicht einfahren ;)

Die Ergebnisse hat Phil bereits auf seinem Blog 17zu8 veröffentlicht und da wir uns nicht die doppelte Arbeit machen wollen, reicht der Link dahin :)

Herzlichen Glückwunsch an Rush für den souveränen Sieg (UNITY 1) und an Phil (UNITY 3) für seine überragende Performance und den absolut verdienten zweiten Platz. Manuel (#85 Manuel1085) fuhr mit dem UNITY-2-Setup auf Rang 3 und konnte Gun (#33 gunboundchars; UNITY-3) gerade noch hinter sich halten — hätte ich (#20 cervantes1976; UNITY-3) Gun nicht unmittelbar nach Start des Rennens angeschoben, hätte möglicherweise er auf dem Podium gestanden.

Es war ein tolles Rennen mit einer sehr gespannten Atmosphäre und vor allem im Mittelfeld ein enger Kampf bis auf die letzten Meter. Manuel, Gun, Cyrax (#8 Cyrax Black; UNITY 2) und Fettysoft lieferten sich ein Rennen Stoßstange an Stoßstange.

Ich bin gespannt auf Eure Kommentare und Bilder und freue mich schon auf das nächste Rennen!

cervantes1976

P.S. Rohmaterial für ein Video ist im Kasten!

~~

 

6 Kommentare zu “{BR] #17 LOTUS RACING — Auswertung, Berichte und Bilder

  1. grumbscut sagt:

    tolles video, danke phil!

  2. grumbscut sagt:

    Nach einer tollen Party und nur etwa 3h Schlaf, habe ich beinahe den Start verpasst. Danke Cervantes für die Erinnerung. Die Party ist auch der Grund für das fehlen von Holzkind, der sich zu schlapp fühlte, um noch ein Rennen zu fahren.

    Das Qualifying habe ich leider verschlafen. Ich denke mal Startreihe 2 wäre drin gewesen. Die Einführungsrunde habe ich leider missverstanden. Cyrax sagte wohl noch: ‚Eine Einführungsrunde, stehender Start.‘ Ich verstand aber keine Einführungsrunde, stehender Start. :) Das war dann auch der Grund weshalb ich gleich loslegte und mich dann wunderte, dass ich so einfach überholen konnte. Mir war mein Missverständnis aber schnell klar und ich liess mich wieder auf Position 9 zurückfallen.

    Der Rennstart funktionierte ganz gut und es dauerte nicht lange bis ich hinter Cervantes ankam, der im Fight mit Gun oder Cyrax lag. Ich kam an der Gruppe nicht vorbei. Cervantes ging dann auch recht früh in die Box. Ich versuchte es 2 Runden später ebenfalls, traf die Einfahrt aber nicht und verlor etwa 5 Sekunden. Ich ging dann in Runde 8 oder 9? an die Box und kam knapp hinter Cervantes zurück auf die Strecke. Ich konnte dann ordentlich Druck machen und auch vorbeigehen. Schließlich schloß ich noch auf Gun auf und konnte ihn in der 2. Haarnadel sogar überholen. Leider hab ich mich dann in der folgenden Runde in Kurve 2 vertan und musste Gun wieder vorbeilassen. Ich konnte aber schnell wieder aufschließen, da Gun auf Manuel und Cyrax auflief. Ich sah noch, das Gun an Cyrax vorbeigehen konnte und hatte somit nun Cyrax als Gegner. Ich pushte hart, und hatte ein paar mal Mühe, Blechschäden und Kratzer zu vermeiden. Ich sah noch wie Gun sich ein wenig absetzen konnte und ein Blick auf die Rundenanzeige sagte mir, dass es für mich höchstens noch eine Position nach oben gehen könnte. Aber ich kam an Cyrax nicht vorbei. Damit war es dann nur Platz 6.

    Fazit:
    Ein paar Fehler weniger hätten mich sicherlich um Platz 3 mitkämpfen lassen. Vor allem wenn ich das Qualifying nicht verpasst hätte wäre mehr drin gewesen, denn wenn ich freie Fahrt hatte konnte ich recht konstant zwischen 1.46:5 und 1.47:5 fahren.

    Gratulation an die Podestplätze und Hut ab vor Rush, der auf unterlegenem Material wieder einmal siegen konnte. Es muss ihm schon bald langweilig werden. Besondere Gratulation an Phil, der, glaub ich, sein erstes Podium feiern durfte.

  3. Phil sagt:

    @cervantes: Super, hab auch schon ein paar Clips von der Einführungsrunde aufgenommen, wenn du willst können wir ja zusammen an einem Video arbeiten, nicht, dass wir alles doppelt machen.
    Ich lade die Videos gerade auf Photobucket hoch, wir bräuchten irgendwie sowas wie ein gemeinsames Archiv, und einen Google-Docs Schnittplan, nachdem dann jeder Videos aufnehmen kann.
    Wenn du willst nehm ich dir die Schnittarbeit ab, dann müsstest du mir nur dein an den 3fc angepasstes psd-Interface zuschicken

  4. RushOliver sagt:

    Das Qualifying verlief für mich recht problemlos. 30 Minuten vor so einem Event fahre ich mich schon selber „warm“, damit alle Bremspunkte und Eigenheiten des jeweiligen Fahrzeugs ins Blut übergehen. Daher konnte ich vom Start weg sofort eine schnelle Runde nach der Anderen produzieren. Mit einer 01:46,730 konnte ich den 2. Platzierten mit über 2 Sekunden deutlich distanzieren.

    Für das Rennen fuhr ich aufgrund der deutlich schnellsten Qualifyingzeit als Einziger mit der Unity-1 Einstufung. Aus einem Trainingslauf wußte ich das ich die PS stärkeren Fahrzeuge der Nachfolgenden nur dann auf Distanz halten kann, wenn ich Runde um Runde auf dem letzten Drücker fahre. Entsprechend angestachelt gelang mir ein sehr guter Start und ich konnte umgehend damit beginnen Druck aufzubauen. Nach der 2. Kurve wanderte mein Blick sofort auf die Abstandsanzeige des hinter mir fahrenden Cyrax. Wäre Er unter 20m an mir auf der Geraden dran gewesen, hätte ich zum Anbremsen der folgenden Spitzkehre Kampflinie fahren müssen. Cyrax konnte aber anscheinend die 2. Kurve nicht optimal nehmen und somit keinen Vorteil aus seinem Leistungsvorteil (Unity-2) ziehen. Vortan fuhr ich Kurve um Kurve auf dem letzten Drücker und konnte mich um 150m leicht absetzen. 150m sind nicht viel und ein Fehler von mir der je nach Streckenabschnitt mal eine Sekunde kosten kann und Cyrax hätte mich gehabt. Plötzlich wuchs der Abstand aber und ich konnte anhand der Abstände erkennen das Cyrax und Manuel Rad an Rad Duelle austrugen. Da sowas ordentlich Zeit kostet, wuchs der Abstand auf über 400m an.

    Nach meinem Boxenstop war plötzlich der mit Unity-3 fahrende P360hil hinter mir auf Position 2. Aufgrund der Erfahrung aus der Trainingssession wußte ich das Er mit seinem Setup sogar leicht schnellere Rundenzeiten drehen konnte als ich selber. Folglich pushte ich so stark es nur ging um den Anstand konstant zu halten. War ich im Vorfeld maximal eine 01.46,5xx gefahren, ist meine schnellste Runde im Rennen (01:46,029) ein guter Beleg dafür das ich am absoluten Limit fahren mußte um meinen sicheren Abstand waren zu können.

    Für mich ist das Unity-System ein voller Erfolg. Für kommende Rennen darf man es gerne übernehmen und vielleicht sogar verfeinern um das Feld noch enger zusammen zu führen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s