#2 GEARS OF MIMIMI — Bilder vom Rennen

~~Bilder vom Rennen~~

Mit Edner hat der Club nicht nur einen erstklassigen Fahrer (und Lackierer!) gewonnen, sondern wahrscheinlich seinen Haus- und Hoffotographen.

Edner (Gruppe A), hab‘ vielen Dank für die großartigen Aufnahmen aus dem Rennen!

 

 

 

 

 

 

 

Hawaii (Gruppe B) steuert zwei sehr schöne Momentaufnahmen aus dem Rennen bei — hab‘ vielen Dank!

 

Bilder aus meiner heutigen Videoschnittsession aus dem Rennen der Gruppe B:

 

~~Videomitschnitt~~

Einsicht in den Videoschnitt (Storyboard)

Werbung

#2 GEARS OF MIMIMI — Rennberichte

Und damit beginnen wir den Reigen der Rennberichte — als erster hat #88 Fettysoft vom TEAM Wicküler Pilsener seinen Bericht eingereicht. Schickt mir Eure Berichte entweder per Mail oder stellt sie hier in die Kommentare, ich pflege sie gern ein.

cervantes

~~Offizieller Rennbericht~~

Gute Besserung an Gunboundchars an dieser Stelle — pünktlich zum Frühlingsbeginn hat ihn in den Karnevalsnachwehen eine Erkältung niedergestreckt. Sobald der Bericht fertiggestellt ist, erscheint er hier.

cervantes

~~Rennergebnis und Gesamtwertung~~

Rennergebnis [Punkte für Platzierung]


Gesamtwertung
[Punktestand nach 2 von X Rennen] (Teilgenommene Rennen)Schnellste Runde: GFC Edner 1:08,250

~~Fahrerstimmen (in Rangfolge)~~

Edner (Team Rambaldi Corse)

Edners — wie immer launiger — Rennbericht ist zu lesen im „Boxengeflüster“ auf motormaniax.com.

a

a

a

Fettysoft (Team Wicküler Pilsner)

Qualifying

Der Rennsonntag ging fuer mich und das Team schon relativ schlecht los. Am Morgen wachte ich verkatert auf, da der Sponsor mich zur Promotionsfeier verpflichtete die im spaeteren Verlauf, aufgrund des Geburtstages meines Bruders Holzkind, doch ziemlich feucht froehlich geworden war.
Im Qualifying selbst habe ich keine gute Runde hinbekommen, eine hohe 1:09er Zeit ist nicht das gelbe vom Ei. Ich hatte zwar kurz vor Schluss eine 1:08.826 auf der Uhr, die allerdings anscheinend nicht fehlerfrei war. Ich hatte keinen Fehler bemerkt und war deshalb recht enttaeuscht, da ich damit auf Startposition 3 haette starten koennen. Gluecklicherweise reichte es aber fuer Position 4, was aber kein gutes Omen fuer das Rennen sein sollte.

Das Rennen

Den Start hatte ich ganz gut erwischt, bis zur Schikane, wo ich meinen ersten großen Fehler machte. Ich beruehrte rechts die Mauer und musste Cervantes ziehen lassen, der das Rennen unheimlich schnell angehen konnte. Ich versuchte moeglichst nah dran zu bleiben und pushte hart. Dies trieb mich in Runde 2 fast in meinen zweiten großen Fehler, denn im Tunnel konnte ich mit 2 Drifts das Auto grad noch so abfangen. So arbeitete ich mich sukzessive an OnkelDoc heran, der inzwischen vom starken Cervantes kassiert worden war. Hinter mir wurde bei der Verfolgung Docs dann auch Gun immer groeßer im Rueckspiegel sichtbar. In Runde 3 wurde es richtig eng, als Doc in der Kurve nach dem Tunnel dem Cervantes auffuhr und sich dabei querstellte. Ich fuhr dabei Doc dann so in die Seite, dass er fast ohne Verlust weiterfahren konnte. In der Kurve vor Start/Ziel konnte ich noch in der selben Runde an OnkelDoc vorbeigehn. Im weiteren Verlauf sah ich im Rueckspiegel wie Gun nach einem Fahrfehler von Doc querstellte. In den folgenden Runden versuchte ich mich an Cervantes heranzutasten, was mehr schlecht als recht funktionierte, da er verdammt schnell unterwegs war. Bis ich schliesslich in Runde 8 auf den Tunnel zufuhr aus dem sich dichte Qualmwolken an das Tageslicht draengten. Hier hatte sich offenbar der zweitplatzierte Giama gedreht, der ploetzlich hinter Cervantes nah vor mir war. Ich folgte den beiden ohne große Probleme bis mir in Runde 9 mein zweiter großer Fehler passierte. In der Rechskurve vor dem Torbogen rammte ich rechts in die Mauer und konnte das dadurch nach links ausbrechende Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig vor den gegenueberliegenden Mauer herumreissen. In Folge ging Doc wieder an mir vorbei. Ich konnte aber nah dran bleiben und Doc in Runde 10 in einen Fehler draengen, der leider zu meinem dritten großen wurde. Ich versuchte naemlich Doc auszuweichen und verlor dabei voellig die Kontrolle, was in einem Dreher in den Tunnel hinein endete und mich satte 15 Sekunden gekostet hat. Ich ueberlegte schon ob ich gleich aufhoeren sollte, um meinem Sponsor zu huldigen, bis aber die Zaehne zusammen. Die naechsten Runden konnte ich dann frei, konstant niedrige 1:09er Zeiten fahren und mich an Cervantes heranarbeiten, der anscheinend Doc hatte ziehen lassen muessen. In Runde 18 machte Cervantes einen Fehler nach dem Tunnel der mich an ihm vorbeispuelte. Wenige Sekunden spaeter war er aber bereits wieder an mir vorbei und wir kaempften uns eng nebeneinander durch die naechsten Kurven, um beinahe gleichzeitig ueber Start/Ziel zu fahren. Das Rennen war aber zu diesem Zeitpunkt nicht vorbei und so liess ich Cervantes als ersten in die Schikane einfahren. Eine Runde spaeter, in Runde 20, hat er sich bei der Ausfahrt aus dieser Schikane allerdings vertan und parkte kurz rechts am Rand und ich konnte meinen Qualifying Rang zurueckerobern.
Ich konnte dann bei erneuter freier Fahrt weiter gut Gas geben und recht problemlos die Kollegen Vanjensing und BratAustria ueberrunden. Danke fuer das sehr sehr faire Platz machen an dieser Stelle! Die 24. Runde sollte dann meine persoenliche beste Rennrunde werden.
Schlussendlich konnte ich die letzten Runden frei bis ins Ziel fahren und wurde mit 12 Sekunden Rueckstand auf DOC noch Vierter.

Fazit

Trotz bester Platzierung bisher, doch etwas enttaeuschend. Die Proberennen sind sehr viel besser gelaufen, aber so ist das Leben. Der 3. Platz waere ohne die vielen Fehler auf jeden Fall drin gewesen. Giama war unerwartet staerker als in den Probelaeufen und Edner wie immer unschlagbar. Den 3 Erstplatzierten gelten meine Hochachtung und Glueckwuensche. Ich freue mich auf das naechste Rennen und hoffe wieder dabeisein zu koennen.

cervantes1976 (Team GULF)

Für das Team GULF (dieses Mal ohne Werbung auf dem Fahrzeug) sah es im Vorfeld des zweiten Clubrennens prächtig aus. Die Testläufe und die Trainings wiesen darauf hin, dass im Rennen einiges zu holen sein würde, zumindest war klar, dass wir in die hohen Punkte fahren werden.

Qualifying

Im Qualifying konnte ich die guten Rundenzeiten aus den freien Trainings nicht abrufen, war aber mit dem fünften Startplatz hinter Edner, Giama, Doc und Fettysoft sehr zufrieden.

Rennen

Im Vorfeld hatte sich das bereits abgezeichnet: Nicht der schnellste, sondern der konstanteste Fahrer würde gerade auf dieser Strecke mit dem Alfa Romeo MiTo den meisten Gewinn aus den Fehlern der anderen Fahrer ziehen. Da auch die Strecke mehr als genügend Gelegenheiten zum Überholen bietet, waren spannende Zweikämpfe vorprogrammiert.

Das Rennen selbst war für das Team GULF ein voller Erfolg — in seinem Verlauf war es zweigeteilt.

Der erste, sehr gute Teil, verlief wirklich großartig. Schon kurz nach dem Start konnte ich am Ende der ersten Kurven vor dem Tunnel Fettysoft überholen, der aufgrund eines kleinen Fahrfehlers Tempo verlor. Danach blieb ich direkt hinter Doc, der in Runde 3 — ebenfalls in der Kombination nach Start und Ziel – einen Fehler machte. An ihm konnte ich mich außen im Tunnel vorbeischieben und hatte damit innerhalb kurzer Zeit aufgrund fehlerfreier Fahrt zwei Plätze gewinnen können. Einige Runden später gelang es mir auch noch, Giama zu überholen, der ebenfalls durch Flüchtigkeitsfehler Boden verloren hatte. Kurz darauf fuhr ich im Rennen eine saubere 1:08er Runde — nun war auch das persönliche Ziel erreicht.

Möglicherweise hat dies auch den Ausschlag gegeben für den weiteren Verlauf des Rennens — ich kam aus dem Rhythmus, anstatt die guten Zeiten weiter einzufahren. Viele kleine Fehler reihten sich aneinander, größere kamen hinzu, so dass mich im weiteren Verlauf des Rennens Giama, Doc und Fettysoft wieder überholten. Ab Runde 22 war dann die Startaufstellung auch in der Rangfolge im Rennen wieder hergestellt, was ich lakonisch über den Boxenfunk kommentierte. Danach fuhr ich das Rennen entspannt und wieder mit besseren Zeiten zu Ende.

Fazit

Team GULF freut sich über den fünften Platz, ich mich als Fahrer auch. Realistisch betrachet war kein besseres Ergebnis vorstellbar, allerdings zu wünschen. Als Vize des 3FC freute ich mich über die rege Beteiligung am ersten Gruppenrennen mit insgesamt 22 Fahrern, möchte mich besonders bei gunboundchars für die Organisation und dixip für die Leitung der Gruppe B bedanken.

Phil (Team COAR)

Qualifying

Von Anfang an war für mich klar: Mit den ersten 10 Plätzen wird das wohl nichts. Ich ging also mit eher niedrigen Erwartungen in den Rennabend. Das Qualifying lief für mich nicht ganz optimal, ich schaffte vor lauter Pessimismus nur eine saubere Runde, allerdings war diese mit 1:11,663 im Vergleich zu den Trainingszeiten sogar eher überdurchschnittlich. Allerdings wäre mehr drin gewesen, wenn mein Lack die Steinmauern ein paar mal weniger berührt hätte. Letztendlich war ich mit Startplatz 10 dann aber doch recht zufrieden.

Rennen

Das Rennen lief für mich wesentlich besser, als gedacht, vor allem, da meine Taktik, möglichst risikoarm zu fahren, sehr gut aufzugehen schien. So konnte ich innerhalb der ersten drei Runden schon zwei Plätze gut machen, da CyraxBlack und BratAustria beide in Unfälle verwickelt waren. Allerdings konnte ich Position 8 nicht lange halten.

In Runde fünf fuhr ich dicht hinter OfflineChris und CyraxBlack. Innerhalb der nächsten fünf Runden tat sich wenig, durch kleinere Fehler vorlor ich allerdings den direkten Anschluss an die beiden, bis in Runde 10 OfflineChris einen Fehler machte, wodurch ich mich erneut auf Platz 9 vorarbeiten konnte.
Dann in Runde 13 bekamen sich CyraxBlack und gunboundchars in die Haare, sodass ich vorübergehend auf Platz 7 fahren konnte. Allerdings blieben gunboundchars, OfflineChris und CyraxBlack dicht hinter mir und überholten dann auch, in Runde 18 konnte ich jedoch nochmal einen Platz gut machen.

Insgesamt war glaube ich CyraxBlack derjenige, mit dem ich am öftesten die Position getauscht habe: Kaum war ich an ihm vorbei, war er mir schon wieder dicht hinter mir und in den meisten Passagen auch immer einen Tick schneller, sodass ich den Platz ein paar mal wieder an ihn abgeben musste.

Dann kam Runde 26. Bisher war ich mit meiner Leistung recht zufrieden, ich konnte Crashs vermeiden, fuhr mit 1:10,834 sogar eine neue persönliche Bestzeit und hatte mich bis dahin in der S-Kurve vor dem Tunnel noch nicht gedreht, (einmal fast, konnte das Fahrzeug aber gerade noch abfangen). Bis zu Runde 26 eben. Schon bei der Einfahrt in die Kurve konnte ich weiße Rauchwolken vor dem Tunnel erkennen, das war der Dreher von Holzkind. Doch ehe ich mich versah, schaukelte sich auch mein MiTo auf und ich drehte mich ebenfalls in die Mauer, berührte dabei CyraxBlack leicht, der mich dann aber ohne größere Probleme – übrigens schon wieder – überholen konnte. Dass beinahe zur gleichen Zeit Giama frontal in Holzkind raste bekam ich nur über Funk mit.
CyraxBlack profitierte, denke ich, am meisten von den Crashs, da er dadurch kurz vor Schluss zwei Plätze gut machen konnte und so letztendlich 7. wurde.
gunboundchars, der vor dem Unfall ebenfalls hinter mir war, war durch das vor ihm entstandenen Chaos wohl so perplex, dass er sich an der selben Stelle wie ich, auch noch drehte. So tauschten wir in den letzten Runden noch zweimal die Positionen, bis ich dann schließlich Platz 8 (in der Gesamtwertung 10.), mit dem ich sehr zufrieden bin, ins Ziel retten konnte.

Holzkind (Team Holsten Pilsener)

Wie von Fettysoft schon berichtet, ging der Tag auch bei mir mit einigen Problemen los. Ich weiss nicht, ob es an seinem oder an meinem Sponsor lag. Zumindest war die Vorbereitung fürs das Rennen nicht optimal, da mein Geburtstag ein zweitätiges feuchtfröhliches Event mit sehr wenig Schlaf wurde. Aber selbst Schuld.

Qualifying

Das Qualifying lief alles in allem recht unspektakulär ab. Die Zeit, die ich erreicht habe, war aber für meine Verhältnisse bis dahin nicht so schlecht. Im Vergleich zu den anderen aber doch ziemlich Grotte. Platz 9 in der Gruppe A und gesamt gesehen Platz 11 ist zumindest gesichertes Mittelfeld.

Rennen

Nachdem ich mir nach dem Qualifying noch schnell ein Sponsorengetränk genehmigt habe, gings auch schon los. Der Start lief für mich recht gut, keinen Platz eingebüßt. Die ersten Runden waren dann doch ziemlich eng. Nach dem sich das Feld dann etwas auseinander gezogen hatte, konnte ich für mich konstant gute Runden fahren. Was mich sehr erstaunt hatte war, das ich zwischendurch sogar mal auf Platz 6 vorgefahren bin, und Fettysoft, der sonst immer Unschlagbare, vor mir war. Doch mein Glück währte nicht allzu lange. Die guten Fahrer hinter mir kamen wieder schnell näher und zogen an mir vorbei. OfflineChris verhalf mir dann wahrscheinlich auch zu meiner gesamtgesehen besten Runde in Positano (1.10.570). Je länger das Rennen aber dauerte, desto mehr verschlissen meine Reifen und die Kontakte mit den Mauern häuften sich. Gegen Ende des Rennes wurde es so schlimm, dass ich mich kurz vor dem Tunneleingang gedreht habe, und dadurch den wahrscheinlich spektakulärsten Unfall des Rennens verschuldet habe. Giama, der mir leider nicht mehr ausweichen konnte und mir mit hoher Geschwindigkeit in die Seite knallte, überschlug sich frontal in den Tunnel hinein. Ich hoffe der Unfall hat keine Platzierung gekostet [Anm.: Hat er nicht.]

Im Endeffekt bin ich für mein erstes Rennen mit dem 13. Platz nicht ganz unzufrieden, aber es hätte natürlich viel besser sein können, wenn das Rennen nur 15 Runden gewesen wäre oder meine Reifen keine Probleme gemacht hätten. Ich hoffe, dass meine Leistung trotzdem zu einer Berufung fürs nächste Rennen reicht, und mein Sponsor weiter zu mir hält. Obwohl dieser ja gerade durch den Unfall doch sehr häufig im Bild gewesen sein müsste ;-)

#2 GEARS OF MIMIMI — offizielles Ergebnis

Es war ein großartiges Event — das erste offizielle Clubrennen, an dem als Gruppenrennen insgesamt 22 Fahrer teilgenommen haben. Unser besonderer Dank gilt dixip, der Qualifikation und Rennen der zweiten Gruppe geleitet hat — und das so gut, dass er für weitere Gruppenrennen, bei Interesse, im Gespräch bleibt :)

In den nächsten Tagen veröffentlichen wir für Euch hier in je einzelnen Artikeln Berichte und Bilder vom Rennen #2 GEARS OF MIMIMI, die Dank Eurer Mithilfe erstellt werden.

Den Anfang machen wir heute mit der Präsentation der Ergebnisse des Rennens. Wie immer seid Ihr eingeladen, in den Kommentaren Eure Meinungen zu hinterlassen.

gunboundchars & cervantes1976

~~Offizielles Endergebnis~~

~~Detaillierte Auswertung Gruppe A (by Fettysoft)~~

Die detaillierte Auswertung für die Ergebnisse der Gruppe A verdanken wir Fettysoft — zwei volle Abende dürfte er dafür investiert haben. Wenn Euch der Überblick gefällt, müssten wir uns über die Modalitäten verständigen, wie Fettysoft in Zukunft problemlos an die Daten kommt mit Eurer Mithilfe kommt — im Moment denke ich da an ein einfaches GoogleDocs-Formular.

 

 

 

#2 GEARS OF MIMIMI — organisatorische Details

Wichtiges Update: ~~Einteilung der Gruppen~~

Ihr werdet verschiedene Einladungen (der Einfachheit halber Clubeinladungen) erhalten, bitte folgt derjenigen, die für Eure Gruppe gilt:

Gunbound hostet Gruppe A:

# 81 BratAustria
# 20 Cervantes1976
#  8 Cyrax-Black
# 88 Fettysoft
# 58 GFC Edner
# 55 Giama360
# 33 gunboundchars
#112 Holzkind
#360 OfflineChris
# 53 OnkelDoc
# 60 p360hil
# 37 TG Rockt

Dixip hostet Gruppe B:

# 11 Alkuk
# 46 Daichi04
# 57 DerDuder
# 24 dixip
#777 grooviak
# 22 Hawaii22
# 72 LuckyLoop
# 85 Manuel1085
# 77 paul ger
# 95 Rheinpirat
# 25 Vanjensing
#134 Wurzelgnom
#000 Yeboah17

~~Aufzeichnungen~~

Erst einmal wollen wir zwar das Rennen hinter uns bringen, doch ich bitte Euch schon im Vorfeld, folgendes zu beachten:

1) BITTE speichert Eure Aufzeichnungen nach dem Rennen.

2) Schaut Euch die Aufzeichnung bitte noch einmal in Ruhe an (z.B. nach dem Rennen) und notiert bitte spannende Szenen (Runde / Zeit).

3) Schickt mir die Aufzeichnung via XBL und Eure Anmerkungen über spannende Sequenzen per Mail.

Bei 25 Fahrern bin ich darauf wirklich angewiesen, sonst bin ich allein mit der Sichtung des Materials bis zum nächsten Clubevent beschäftigt. Danke im Voraus!

cervantes1976

#2 GEARS OF MIMIMI — Zweites freies Training

~~ Ankündigung ~~

Das zweite freie Training für #2 GEARS OF MIMIMI findet statt am Donnerstag, 09.02.2012. Die Lobby wird gegen 20.00 geöffnet und das Training um 20.15 gestartet. Der Rest läuft so ab wie beim ersten Training in der letzten Woche:

„Das Training wird auf Wunsch als Rennsimulation in Kurzform ausgetragen. Das heißt, es werden erst 15 Minuten nach Qualifying-Regeln (keine Kollision) gefahren und danach wird in der entsprechenden Startaufstellung ein Training über 15 Runden unter Rennbedingungen stattfinden.

Ein drittes Training wird es dann geben, wenn entsprechende Nachfrage besteht.

Wir sehen uns am Donnerstag!

gunboundchars & cervantes1976″

~~ Ergebnisse ~~

Ich weiß, „scharf“ (siehe Bilder) ist anders. Aber man kann zumindest die Ergebnisse aus Qualifikation und Rennen ablesen.

Interessant war in diesem zweiten freien Training für das Event am Sonntag, dass im Qualifying nicht einige 1:09er Zeiten dabei waren, sondern nur Fettysoft unter der 1:10 geblieben ist. Das lag aber auch u.a. daran, dass OnkelDoc während der Qualifying-Phase einen Verbindungsabbruch hatte, giama die 1:09 nur sehr knapp verfehlte, Edner am Training nicht teilnahm und auch ich die 1:09 nicht abrufen konnte.

Im Rennen startete OnkelDoc dann (wie Fettysoft beim letzten Training) aus der letzten Reihe und konnte in 15 Runden bis auf Platz 6 vorfahren, noch besser kam nur GFC Chris davon, der schließlich auf dem dritten Platz ins Ziel fuhr. Giama verlor seinen zweiten Platz wegen eines recht unglücklichen Unfalls unter dem Tor und wurde — querstehend — im Feld nach hinten durchgereicht — er erreichte nach Gunbound schließlich den 5. Platz. Routiniert fuhren Gunbound (mit Blick auf die Zeiten bremste er Giama und Doc aus), Cyrax, Offlinechris und Phil ihre Runden , Fettysoft und Cervantes konnten auf weiten Strecken fehlerlos ihre Position vom Start bis ins Ziel halten, Cervantes profitierte von Giamas Unfall in der ersten Phase des Rennens.

In der zweiten Gruppe sind Stauffi, DEngineer, Vanjensing, Holzkind, Hawaii und Wurzel gefahren — mit Rundenbestzeiten oberhalb der 1:10. Besonders knapp ging es im Kampf um Platz 11 zu: DEngineer und Vanjensing lagen gerade mal eine Sekunde auseinander, selbst die Rundenbestzeiten weichen kaum voneinander ab. Holzkind dürfte bei der Rundenbestzeit in den ein oder anderen Unfall verwickelt gewesen sein (ich hätte Dich beim Überrunden ja gewarnt, hatte aber mein Micro a-chrr-schal-chrr-en) und Hawaii ärgert sich vielleicht darüber, dass er mit seiner Rundenbestzeit (die nahe an der Qualifying-Zeit liegt) nicht weiter nach vorn fahren konnte. Ob Wurzel bis Sonntag noch etwas trainiert? Mit einer 1:16er Zeit wird er wohl auch am Sonntag die Laterne tragen — an eine 1:13 kommt er doch aber sicher ran!

Weiter sieht man deutlich, wie schnell innerhalb dieses kurzen Rennens die Abstände aufreißen — bei 30 Runden wäre, nimmt man die Zeiten hier als Grundlage, eine Überrundung des Viertplatzierten bzw. sogar des Drittplatzierten rechnerisch möglich.

So oder so — ich bin gespannt auf Sonntag!

cervantes1976

Qualifikation

Rennen

~~Videomitschnitt~~

#60 p360hil hat mit der Kamera draufgehalten ;)